Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Wir benötigen diese Funktion um Besucher abzuweisen, die Adblocker nutzen.

Nach einem langen Versandprozess hielt ich sie Anfang August endlich in meinen Händen: Meine Fimi X8 SE Drohne. Rund einen Monat nach dem ersten Flug habe ich bereits einige Erfahrungen gesammelt und mir noch so manches Zubehörteil zugelegt. In dieser Liste stelle ich mein Lieblingszubehör für Consumer-Drohnen vor.

 

Transportkoffer

Meine Fimi X8 SE wurde zwar in einer sehr ordentlichen und hübschen Papp-Box geliefert, auf längere Reisen mitnehmen würde ich die kleine Drohne darin allerdings nicht. Zu groß wäre die Gefahr, dass die Drohne in Fracht- oder Kofferräumen beschädigt würde. Der Hersteller HSKB verkauf bei Amazon allerdings maßgeschneiderte Koffer mit passend ausgeschnittenem Innenleben für diverse Drohnenfabrikate. So unter anderem auch für die Fimi X8 SE.

 

SD-Karte

Wenn es um SD-Karten geht, vertraue ich schon seit Jahren auf die schnellen Karten der "Extreme PRO" Serie von SanDisk. Diese nutze ich seit je her in Spiegelreflex und Actioncams. Da die meisten Drohnen in 4K mit mindestens 30fps aufzeichnen, braucht Ihr auch genau so eine schnelle Speicherkarte. Langsamere Speicherkarten werden den Datenmaßen nicht her und Euer Video wird ruckeln oder die Aufnahme wird komplett unterbrochen.

Preis: EUR 27,99
Preis im Sonderangebot: EUR 27,99 EUR 22,60 Sie sparen: EUR 5,39




Drohnen-Kennzeichen

Wer in Deutschland eine Drohne wie die DJI Mavic Pro oder die Fimi X8 SE fliegen will, der muss ein kleines Schild mit dem Namen und der Anschrift des Piloten ankleben. Diese "Kennzeichen" könnt Ihr beim Händler "Copterfarm" online bei Amazon bestellen und mit Euren Daten personalisieren. Einfach an geeigneter Stelle ankleben und abheben.

Preis: EUR 5,95
Preis im Sonderangebot: EUR 5,95 EUR 4,79 Sie sparen: EUR 1,16




Landeplatz 

Erst war mir nicht klar, warum man einen Landeplatz für die Drohne braucht. Schließlich, so dachte ich, könnte ich doch auf allen ebenen Untergründen starten und landen. Stimmt nur halb, denn spätestens in hohem Gras, tiefen Blättern, Schnee oder im Sand bekommt Ihr Probleme. Loser Boden wird aufgewirbelt, verschmutzt Drohne und Kamera, Propeller bleiben in Gras und Blättern hängen. Allein deshalb macht ein Drohnenlandeplatz Sinn. Viele Drohnen, darunter auch die Fimi X8 SE, erkennen den Landeplatz zusätzlich mit optischen Sensoren und nutzen diesen dann für den prezisen automatischen Landeanflug.

Ich entschied mich für einen faltbaren Landeplatz mit einem Durchmesser von 110 cm. Das klingt erstmal sehr groß, bei mäßigem Wind aber war ich schon froh, mich für die große Variante entschlossen zu haben. Die Landung ist wesentlich einfacher, als hätte man nur 50 cm Platz.




All the links in this text are Amazon Affiliate Links, and by clicking on an affiliate link I will earn a percentage of your subsequent Amazon purchases. However, this circumstance does not influence the background of my product recommendation. This product recommendation is independent, honest and sincere. 

Bei allen genannten Links handelt es sich um Amazon-Affiliate-Links. Durch einen Klick auf einen Affiliate-Link werde ich prozentual an Euren darauf folgenden Amazon-Einkäufen beteiligt. Dieser Umstand beeinflusst aber nicht die Hintergründe meiner Produktempfehlung. Diese Produktempfehlung erfolgt unabhängig, ehrlich und aufrichtig.

Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok