Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Wir benötigen diese Funktion um Besucher abzuweisen, die Adblocker nutzen.

Ein modernes Ferienhaus in Strandnähe, innen brennt der Kamin, draußen peitscht der Wind. In dicken Jacken eingepackt stehen wir auf der Terrasse, schauen in die dunkle Nacht und stoßen mit unserem wärmenden Rum an. Wir lassen Drachen steigen, genießen Pølser und dänisches Gebäck. Die Hunde lieben den weiten Strand, wir sammeln Austern und verbringen die Abende beim gemeinsamen Kochen. Eine Woche hier oben entschleunigt den Alltag und lässt uns auf die Gegenwart konzentrieren. Erstmals unterstützen wir unseren Reiseblog mit einem Video.

Der Reiseblog als Video

Erstmals erstellen wir nach unserer Dänemarkreise nicht nur einen Fotoblog, sondern ergänzen unseren Reisebericht nun auch um bewegte Bilder.

Die Videoaufnahmen sind allesamt mit einem iPhone 11 Pro Max erstellt worden. Für die Luftaufnahmen nutzten wir unsere neue Video-Drohne Fimi X8 SE. Das Fliegen der Drohne war bei den teilweise starken Winden garnicht so leicht, zumal man als Anfänger genug mit der normalen Steuerung zu tun hat. Insgesamt sind wir mit den Ergebnissen aber zufrieden. Wir hoffen, dass Euch das Video gefällt.

 

Wohnen mit Dünenblick

 

Große Glasflächen im dänischen Ferienhaus ermöglichen den Blick auf die DüneGroße Glasflächen im dänischen Ferienhaus ermöglichen den Blick auf die Düne - Nikon D500, Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM | Art

 

Hinter der Düne vergeht die Zeit etwas langsamerHinter der Düne vergeht die Zeit etwas langsamer - Nikon D7500, Sigma 24-70mm F2,8 DG OS HSM Art

 

 

Pølser in Hvide Sande


Möglicherweise gibt es nun den ein oder anderen Leser, der nicht die Auffassung teilt, Würstchen und Fritten als „kulinarisches Highlight“ zu bezeichnen. Für uns steht fest: Frittierte Wurtscheiben, Pommes, Röstzwiebeln und Remouladensoße schmecken nirgendwo so gut wie in Dänemark. Vor einem langen Strandspaziergang muss sich schließlich ordentlich gestärkt werden. Wer besonders lange Wanderungen vor sich hat, sollte als Desert zum Softeis greifen, um die Energiereserven auch wirklich ausreichend aufzustocken.

 

Pølser in Hvide SandePølser in Hvide Sande - Nikon D500, Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM | Art

 

Flugzeugmuseum in Stauning

 

Es wäre falsch, würden wir das "Danmarks Flymuseum" in Stauning nur für verregnete Urlaubstage empfehlen. Dieser Notlösungs-Charakter würde dem liebevoll eingerichteten Museum nicht gerecht. Den Besucher erwarten Exponate der zivilen und militärischen Luftfahrt aus nahezu allen Epochen. Das Besondere an diesem Museum: Hundebesitzer dürfen Ihre vierbeinigen Freunde mit in das Museum nehmen. So erkundet auch unsere französische Bulldogge "Trüffel" furchtlos einen Privatjet und einen Propeller-Liner aus dem goldenen Zeitalter der Luftfahrt.

 

Flugzeugmuseum in StauningFlugzeugmuseum in Stauning - Nikon D500, Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM | Art


Leuchtturm Nørre Lyngvig

 

Das Licht des Leuchturms von Hvide Sande sieht man schon von weitem. In unserem Ferienhaus in Bjerregard sehen wir die Strahlen des Leuchtfeuers nachts in der Ferne am Himmel entlang ziehen und sogar im Norden bei Sondervig sieht man noch das Licht des 53m hohen "Nørre Lyngvig Fyr" den Nachthimmel entlang huschen. Die umliegenden Dünen laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Gerade zum Anbruch der Dämmerung lassen sich hier einige romantische Stunden unter dem Leuchtfeuer verbringen.

 

Austern fischen in Lemvig

Die Stadt Lemvig liegt knapp 75km nördlich von Hvide Sande, doch ein Besuch lohnt sich nicht nur wegen der schön gelegenen Stadt, sondern auch wegen der dortigen Austernpopulation. In den vergangenen Jahren hat sich die beliebte Speisemuschel hier im Nissumfjord angesiedelt und stark vermehrt. Die umliegenden Kommunen bieten mitlerweile sogar geführte Touren, sogenannte "Austernsafaris" an, bei denen die Teilnehmer unter der Aufsicht eines Guides zu den Muschelbänken geführt werden. Wer keine Austernsafari buchen möchte, kann auch allein von September bis Mai auf die Suche gehen. Außerhalb dieser Jahreszeit gibt es zwar auch Austern, diese schmecken aber aufgrund der Paarungszeit nicht.

 

Frische, selbstgefangene Austern aus LemvigFrische, selbstgefangene Austern aus Lemvig - Nikon D7000, Nikon AF-S DX NIKKOR 18-105mm/3,5-5,6G ED VR



Wer diese Delikatesse selber fangen möchte, dem empfehlen wir diesen Strand im Westen Lemvigs. Schon nach nur wenigen Metern liegen die ersten Austern am Meeresgrund. Am Anfang braucht es ein wenig Übung um die Muscheln überhaupt zu entdecken, besonders wenn die Brandung viel Sand aufwirbelt. Wir empfehlen dafür allerdings zumindest Gummistiefel oder sogar eine Anglerhose, damit Ihr nicht nass werdet. Nehmt Euch auf alle Fälle Wechselkleidung und Handtücher mit. Noch ein kleiner Tipp: Austern können sehr scharfkantig sein, bei meinem ersten Versuch 2017 habe ich mir die Hände ordentlicht aufgeschlitzt. Wollt Ihr die Austern also "pflücken", besorgt euch Leder- oder Schnittschutzhandschuhe. Die Handschuhe helfen auch beim späteren Öffnen der Austern mit einem Austernmesser.

Zuhause bereiten wir die Austern auf zwei Arten zu: Einmal roh mit einer selbstgemachten Zwiebel-Vinaigrette und einem Spritzer Zitrone (Öl, Balsamico-Essig, fein gewürfelte rote Zwiebeln und etwas Rohrzucker) und einmal auf dem Grill. Etwas Pfeffer und ein kleines Stück Butter in die geöfnete Auster legen und dann für 5 Minuten auf den Grill legen. Gerade die letzte Variante ist ein absoluter Genuss, auch für diejenigen, denen die rohen Austern vielleicht zu "glibberig" sind.

 

Der Kamin brennt und wir verspeisen die selbst gefangenen AusternDer Kamin brennt und wir verspeisen die selbst gefangenen Austern - Nikon D500, Sigma 150-600mm F5,0-6,3 DG OS HSM Contemporary

 

Hundewald

Dänemark ist an sich sehr hundefreundlich. Vom 1.Oktober bis Ende März dürfen die Vierbeiner auch ohne Leine an den meisten Stränden laufen. Zudem gibt es eingezäunte Hundewälder (Hundeskov) in denen die Fellnasen frei umherlaufen dürfen. Wir lieben die Hundewälder, denn sie eigenen sich sowohl zum Lernen des Freilaufs, als auch für die spannende Erkundung und Sozialisation mit anderen Hunden. Außerhalb dieser genannten Gebiete herrscht überall Leinenpflicht und es gibt auch noch einige weitere Regelungen zu beachten. Weitere Informationen zum Dänemarkurlaub mit Hund findet Ihr auf dieser Seite

 

 

Geräucherter Fisch und lokale Bierspezialitäten in Hvide Sande

In einem Urlaub an Dänemarks Westküste dürfen selbstverständlich auch die lokalen Fischspezialitäten nicht fehlen. Fischhandlungen und Räuchereien gibt es in fast jedem Ort reichlich. Zu unseren Fisch-Favoriten gehören die geräucherten Krabben mit Knoblauch, geräucherter Butterfisch (Escolar) und Heilbutt. Dazu ein paar Scheiben frisches, dänisches Vollkornbrot, gute Butter und ein Glas Weißwein. So gut kann ein einfaches Abendbrot schmecken.

Seit Jahren kaufen wir unseren Fisch in der "Havnens Røgeri" und bei "Nordsø Fisk" in Hvide Sande. Letztere hat seit einigen Jahren auch eine angeschlossene Brauerei und serviert deshalb vor Ort gebrautes Bier zu den diversen Fischgerichten. Lokales, süffiges Bier und Schollenfilets mit Remoulade, das passt sehr gut zusammen.

 

Frischer Fisch: Paniert und in der Pfanne gebratenFrischer Fisch: Paniert und in der Pfanne gebraten - Nikon D500, Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM | Art

 

Drachenfliegen am Strand

 

Drachenfliegen ist keineswegs nur eine Freizeitaktivität für Kinder. Genügend Windstärken und entsprechendes Equipment vorausgesetzt, entpuppt sich das Lenkdrachenfliegen als kräftezehrender Sport für Erwachsene. Wer den wendigen Lenkdrachen fliegt, trainiert dabei nicht nur Muskeln, sondern auch Reaktionsvermögen und Feinmotorik. Außerdem lässt sich der Alltag wunderbar ausblenden, wenn man sich voll und ganz auf den Drachen, den Wind und den breiten Strand konzentriert.

 

Strandwanderung mit HundStrandwanderung mit Hund - Nikon D7500, Sigma 24-70mm F2,8 DG OS HSM Art

 

Wer genug vom Drachenfliegen hat, der nutzt den Strand für lange Spaziergänge und sammelt nebenbei Meeresmüll ein um ihn an den bereitgestellten Abfallsammlern einzuwerfen. So leistet jeder Besucher einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz und entdeckt so manche kuriosen und interessanten Gegenstände.

 

 

Einsame Inselstille auf Hindø im Stadilfjord

Viele Jahre lang führte nur eine baufällige und notdürftig in Schuss gehaltene Betonbrücke auf die kleine Insel "Hindø" im Stadilfjord. Wer sich über die teils abenteuerlich geflickte Brücke traute, der erreichte nach einigen Gehminuten die private, aber der Öffentlichkeit zugängliche Insel "Hindø". Mitlerweile wurde die Brücke zur landwirtschaftlich genutzten Insel von der Kommune erneuert und lädt mehr denn je zu einem Spaziergang ein. Einmal auf dem Eiland  angekommen, hören wir außer dem Rascheln des Schilfs, dem Plätschern des Wassers und den Seevögeln rein garnichts mehr. Die Ruhe hier ist magisch.

 

Die alte Überfahrt zur Insel "Hindø", 2017Alte Überfahrt zur Insel "Hindø" im Jahr 2017- Nikon D7000, Nikon AF-S DX NIKKOR 18-105mm/3,5-5,6G ED VR


Konditoren in Ringkøbing und Hvide Sande

Dänische Konditoren zeichnen sich nicht unbedingt durch Zurückhaltung aus, wenn es um den Einsatz knalliger Farben und Süße geht - und das ist gut so. Die örtlichen Bäckereien, wie die Hvide Sande Bageri oder Ejvinds Bageri verwöhnen uns mit süßen, aber köstlichen Spezialitäten der dänischen Kuchen- und Gebäckkunst. Mohrrübenkuchen, Baiser und Rumkugeln verschönern uns die Teatime am Nachmittag.

 

Ringkøbing lädt zu einem Bummel durch Geschäfte und Gassen einRingkøbing lädt zu einem Bummel durch Geschäfte und Gassen ein - Nikon D500, Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM | Art

 

Bei einer Tasse Tee und einem Zimt-Snegel schauen wir in die Dünen vor unserem Ferienhaus: Der Sturm weht den Sand in Schwaden über die Düne, es nieselt, man kann sagen, draußen sei es ungemütlich. Drinnen lodert das Kaminfeuer und wir erleben hautnah, was "hygge" bedeutet.

 

Hinter der Düne vor unserem Ferienhaus wartet die BrandungHinter der Düne vor unserem Ferienhaus wartet die Brandung - Nikon D7500, Sigma 24-70mm F2,8 DG OS HSM Art

 

Abelines Gaard - wo die Zeit still steht

 

Abelines Gaard ist ein Museumshof nur kurz unterhalb von Hvide Sande. Hier steht wirklich die Zeit still, denn der Hof wurde so belassen, wie er zu seiner Bauzeit zwischen 1854 und 1871 ausgesehen hat. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite dieses Außenpostens des Ringkøbing-Skjern Museums, stehen niedliche kleine Schuppen in den Dünen. Allein diese sind einen Fotobesuch wert.

 

Abelines Gaard - wo die Zeit still stehtDer Sonnenuntergang färbt die Wolken über Abelines Gaard - Nikon D500, Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM | Art

Die Fjordhäfen - Oasen der Ruhe

 

Wer sich früh morgens schon aufraffen kann, dem empfehlen wir einen Besuch der kleinen Fjordhäfen zum Tagesanbruch. Nehmt Euch einen frisch gekochten Kaffee im Warmhaltebecher mit und schaut Euch an, wie die Sonne über den beschaulichen kleinen Fjordhäfen aufgeht. Der farbenfrohe Morgenhimmel spiegelt sich im Wasser, die Fischerboote warten auf die langsam eintrudelnden Fischer, die Natur erwacht.

 

Fjordhafen Lyngvig HavnFjordhafen "Lyngvig Havn" - Nikon D7500, Sigma 24-70mm F2,8 DG OS HSM Art

 

Unsere Lieblingsfjordhäfen findet Ihr in dieser Aufstellung:

Lyngvig Havn
Vinterleje Havn
Bjerregard Havn
Nymindegab Havn

 

Fjordhafen Bjerregaard HavnFjordhafen "Bjerregaard Havn" - Nikon D7500, Sigma 24-70mm F2,8 DG OS HSM Art

Auf "Baggers Dæmning" zu Fuß durch den Ringkøbing-Fjord

Im Norden des Ringkøbing-Fjords verbinden zwei Brücken kleine Fjordinseln und ermöglichen uns so die Überquerung des Fjordes. Rechts und links des Weges finden wir einige alte Fischerboote, die Ihre letzte Ruhe im Schilf der Inseln gefunden haben. Der Wind peitscht das mannshohe Schilf, wir hören Seevögel schreien und das Ächzen und Qietschen der alten Boote an den hölzernen Steegen. Ein romantischer Ort, der zum Fotografieren einlädt. Zu Fuß dauert die Überquerung von Baggers Dæmning etwa eine Stunde.

 

 

Leuchtturm und Klippen von Bovbjerg

Wer sich auf den Weg zum Austernfischen in Lemvig macht, der kann kurz voher einen Stopp beim Leuchturm Bovbjerg einlegen. Der rote Leuchtturm und die Wohnung des Leuchtturmwärters können besichtigt werden, zudem erwartet den Besucher ein niedliches kleines Café und ein Kunstatelier.

 

Leuchtturm von Bovbjerg bei LemvigLeuchtturm von Bovbjerg bei Lemvig - Nikon D500, Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM | Art

 

Nur wenige hundert Meter weiter führt eine Treppe an den Steilklippen hinunter zum Strand. 

 

Treppe entlang der Steilküste von BovbjergTreppe entlang der Steilküste von Bovbjerg - Nikon D500, Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM | Art

 

Bei stürmischem Wetter schlagen hier die tosenden Wellen auf die Mole ein. Ein gewaltiges Spektakel.

 

Wellen schlagen auf den Strand an der Steilküste von BovbjergWellen schlagen auf den Strand an der Steilküste von Bovbjerg - Nikon D500, Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM | Art

 

 

Welche Fotoausrüstung hatten wir dabei?

Im Folgenden findet Ihr Affiliate-Links zu unserer genutzten Ausstattung:


All the links in this text are Amazon Affiliate Links, and by clicking on an affiliate link I will earn a percentage of your subsequent Amazon purchases. However, this circumstance does not influence the background of my product recommendation. This product recommendation is independent, honest and sincere. 

Bei allen genannten Links handelt es sich um Amazon-Affiliate-Links. Durch einen Klick auf einen Affiliate-Link werde ich prozentual an Euren darauf folgenden Amazon-Einkäufen beteiligt. Dieser Umstand beeinflusst aber nicht die Hintergründe meiner Produktempfehlung. Diese Produktempfehlung erfolgt unabhängig, ehrlich und aufrichtig.

 

Kommentar schreiben

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok