Fernwartung per TeamViewer ohne aktive Windowsanmeldung endet in „Der Bildschirm kann momentan nicht abgegriffen werden. Der Grund hierfür ist wahrscheinlich Fast User  Switching oder eine getrennte Remotedesktopsitzung“

Wer per TeamViewer mit Vollzugriffsrechten auf seinen Server mit installiertem TeamViewer Host zugreifen möchte kennt vielleicht das folgende Problem: Es erwartet den Nutzer nur ein schwarzer Bildschirm und die Meldung „Der Bildschirm kann momentan nicht abgegriffen werden. Der Grund hierfür ist wahrscheinlich Fast User Switching oder eine getrennte Remotedesktopsitzung“. Man könnte meinen die Lösung für das Problem findet sich in den TeamViewer-Einstellungen. Meistens weit gefehlt. Die Lösung besteht darin, zwischen der Server-ID und der User-ID des laufenden TeamViewers zu unterscheiden.


Ein als Host installierter TeamViewer-Dienst ist über zwei Arten erreichbar:

1. Über die sogenannte User-ID
2. Über die sogenannte Server-ID

Und genau hier liegt der Kern des Problems.

Wenn ein Administrator den TeamViewer-Host für die unbeaufsichtigte Nutzung auf einem Server installiert, dann klickt er nach der Installation vermutlich direkt auf das TeamViewer-Icon, öffnet die grafische Oberfläche und notiert sich die dort angezeigte ID. Bei dieser in der Windows-Sitzung angezeigten ID handelt es sich aber um die User-ID. Eine Verbindungs-ID, die nur dann Erfolg verspricht, wenn der aufrufende Nutzer aktiv angemeldet ist.

Wenn dieser Administrator nun per TeamViewer versucht auf diese ID zuzugreifen, kommt zwar eine Verbindung zu Stande, es erscheint allerdings nur ein schwarzer Bildschirm mit dem Hinweis „Der Bildschirm kann Momentan nicht abgegriffen werden. Der Grund hierfür ist wahrscheinlich Fast User Switching oder eine getrennte Remotedesktopsitzung“.

 

 

Wenn der Administrator nun zeitgleich eine RDP-Verbindung auf diesen Rechner aufbaut oder sich lokal am Rechner anmeldet, dann ist seine Usersession aktiv und er kann auf diesem Wege über TeamViewer den Server bedienen. Aber eben nur so lange auch sein Windows-Login aktiv ist.

In der Regel wünscht man sich dieses Verhalten nicht, denn man installiert den TeamViewer-Host schließlich als Dienst, damit man unabhängig vom angemeldeten User auf den Server zugreifen kann.

Die Lösung ist die Nutzung der sogenannten Server-ID. Diese weicht nämlich von der zuvor prominent angezeigten User-ID des Administrator-Users ab.

Die Server-ID ermöglicht einen Login unabhängig von User-Sessions und bringt den Nutzer im TeamViewer auf den Anmeldebildschirm des Windows-Servers.

Die Server-ID kann man sich anzeigen lassen, indem man auf das Lampensymbol hinter der User-ID in der grafischen Oberfläche des TeamViewers klickt.

Voraussetzung hierfür ist, dass in den TeamViewer-Einstellungen der Mehrbenutzermodus aktiviert wurde.

 

teamviewer server id

 

Nun noch was zum Lachen für den Admin…

 

Keine Produkte gefunden.

Admin Warnweste - Einheitsgröße bis XXL
  • Einheistgröße XXL
  • Vorne und Hinten Flexdruck (kein Reflex!!)

 

All the links in this text are Amazon Affiliate Links, and by clicking on an affiliate link I will earn a percentage of your subsequent Amazon purchases. However, this circumstance does not influence the background of my product recommendation. This product recommendation is independent, honest and sincere. 

Bei allen genannten Links handelt es sich um Amazon-Affiliate-Links. Durch einen Klick auf einen Affiliate-Link werde ich prozentual an Euren darauf folgenden Amazon-Einkäufen beteiligt. Dieser Umstand beeinflusst aber nicht die Hintergründe meiner Produktempfehlung. Diese Produktempfehlung erfolgt unabhängig, ehrlich und aufrichtig.