Ein kabelloser Akkustaubsauger für das Wohnmobil sollte her. Leicht sollte er sein und nicht viel Stauraum fressen. Allein der Schlauch unseres alten Bord-Staubsaugers fraß soviel Platz wie eine Getränkekiste. Ich hatte zudem genug von sich verheddernden, nicht wieder aufrollenden Kabeln. Genug vom Anstoßen eines Bodenstaubsaugers an Tischbeine. Doch reichen Akku und Saugkraft? Nach knapp einem halben Jahr kann ich behaupten, dass sich der Aufwand gelohnt hat.

Der ROWENTA RH9878 X-Force 11.60 kommt an Bord

Um ehrlich zu sein, war ich aufgrund des Designs zunächst gewillt einen Dyson zu kaufen. Die Teile sind einfach stylish und deren Marketing hinterlässt den Eindruck, es würde eigentlich nichts besseres geben, als einen Akku-Staubsauger von Dyson. 

Andererseits sind die Teile im Vergleich einfach wesentlich teurer und im Detail unflexibler als der ROWENTA RH9878 X-Force 11.60 *. Warum genau, das erkläre ich in den folgenden Absätzen. Der Rowenta kostete uns 279€. Das ist ein super Preis für dieses geniale Haushaltsgerät. Mitlerweile haben wir zwei dieser Geräte: Einen zuhause, einen zweiten im Wohnmobil.

Ein abnehmbarer und austauschbarer Akku

Der ROWENTA RH9878 X-Force 11.60 * hat einen abnehmbaren Akku. Das hat gleich mehrere Vorteile:

  • Sollte der Akku einmal nicht reichen, kann ich einfach einen Zweitakku in den Staubsauger stecken und weiter saugen. Spielt nur für den Einsatz zuhause eine Rolle, denn für das Wohnmobil reicht ein Akku mehrere Wochen.
  • Beim Laden des Staubsaugers reicht es den Akku zu laden, der Staubsauger muss dabei nicht in der Nähe der Steckdose stehen.
  • Sollte ein Akku einmal unter Altersschwäche leiden, kann ich einen neuen Akku kaufen und wechseln, ohne den Staubsauger in die Werkstatt geben zu müssen.

90-Grad abklappbarer Saugfuß ermöglicht einfaches Saugen unter Sofas oder anderen Möbeln

Mit nur einem Klick kann das Saugrohr in der Mitte einfach umgelegt werden. So komme ich unter die Couch, ohne selber auf dem Boden entlangrobben zu müssen. Das ist mit Abstand der größte Vorteil des ROWENTA RH9878 X-Force 11.60 *.

Ursprünglich hatte ich die Befürchtung, dass bei abgeklapptem Saugrohr die Saugkraft verloren geht. Dem ist nicht so.

Akkulaufzeit 

Rowenta gibt eine Akkulaufzeit von 45 Minuten an. In der Realität schafft der Staubsauger diese Zeit – auch noch nach einem halben Jahr im Einsatz. Mit einem Akku schaffe ich die komplette untere Etage unseres Wohnhauses von rund 160 Quadratmetern und die Treppe zum Obergeschoss. Dabei sauge ich Fliesenböden, Parkett und Langflorteppiche gleichermaßen. Im Wohnmobil mit 2-3 mal wöchentlich saugen, reicht der Akku und die Saugkraft für einen 3-Wochen-Trip.

Langflorteppich, Parkett, Fliesen – Saugkraft ohne Umschalten der Modi

Im Saugfuß des ROWENTA RH9878 X-Force 11.60 * befindet sich eine drehende Rolle. Diese Rolle sammelt Schmutz von unterschiedlichen Böden auf und befördert diesen ins Saugrohr. Das ist der erste große Unterscheid zu einem herkömmlichen Staubsauger, welcher ausschließlich mit Unterdruck arbeitet.

Diese Rolle „durchkämmt“ förmlich den zu reinigenden Langflorteppich und holt da noch so manchen Schmutz raus, den unser normaler Staubsauger garnicht bemerkt hätte. Das ist zum Beispiel super praktisch auch bei langen Haaren oder Tierhaaren.

Die Rolle hat aber noch einen anderen Vorteil: Das Umschalten zwischen glattem Boden und Teppich oder Polster entfällt. Ich reinige zuhause das Wohnzimmer und kann ohne Unterbrechung vom Fliesenboden auf das Kuhfell oder den Langfloorteppich wechseln. Und kleine Teppiche, das Kuhfell oder Fußmatten bleiben auch nicht mehr am Staubsauger hängen, wie bei einem gewöhnlichen Staubsauger. Da muss man nichts festhalten – eine enorme Erleichterung im Alltag. Der alte Sauger hat regelmäßig die Fußmatten „gefressen“.

Sollte mal ein schwereres Teil auf dem Boden liegen (Beispiel große Glasscherbe oder dicker Kieselstein) und die normale Saugkraft nicht reichen, können wir den Turbo-Abzug drücken und der Staubsauger saugt solange mit stärkerer Saugkraft.

Entleeren des Behälters

Das Entleeren des Behälters ist recht einfach. Behälter auf, Dreck raus, einmal mit einem Tuch trocken abwischen. Alle drei Monate kann man den Behälter zudem mal mit dem Kompressor durchblasen, damit der Filter sauber bleibt.

Vom Bodenstaubsauger zum Handstaubsauger

Mit nur einem Klick lässt sich das Saugrohr abnehmen und wir erhalten einen Power-Handstaubsauger. Der Einlass dieses „Handstaubsaugers“ hat dann eine Borsten-Bürste am Sauger. Das nutze ich regelmäßig für Fußbodenleisten, den PKW, Polstermöbel – oder eben auch im Wohnmobil.

Auch genial: Als Handstaubsauger mit Bürste eignet sich das Gerät perfekt zum Reinigen von Computertastaturen, Notebooks oder PC-Gehäusen.

Rowenta X-FORCE FLEX 11.60 Animal RH9878 | Akku-und Handstaubsauger | Hohe Saugleistung | 45 Min Laufzeit | Smartes Farbdisplay |...
  • KABELLOSES STAUBSAUGEN MIT LEISTUNGSSTARKER SAUGKRAFT: Mit seinem DigitalForce-Motor bietet er eine maximale Saugleistung von 300 Watts...
  • STAUBSAUGER MIT EINER LÄNGEREN BETRIEBSZEIT: Mit seinen sieben Zellen und seiner 25,2 V Leistung garantiert der herausnehmbare Akku...

Alle mit * markierten Links in diesem Beitrag sind Amazon Affiliate Links. Das bedeutet, dass wir, solltet Ihr über diese Links einkaufen, eine Provision erhalten. Trotzdem ist dieser Erfahrungsbericht echt und nicht gekauft. Ich könnte Euch auch jeden anderen Akkustaubsauger empfehlen, doch ich liebe den ROWENTA RH9878 X-Force 11.60 und möchte ihn nicht mehr missen.