Ein günstiges Ansteckmikrofon für guten Videosound an der DSLR

Wer für Videoproduktionen Sprache aufzeichnen will, der hat oft mit Audioqualitätsproblemen zu kämpfen: Eingebaute Mikrofone zeichnen Objektivgeräusche mit auf, frei positionierte Audiorecorder nehmen Umgebungsgeräusche mit auf oder erzeugen zu lautes Rauschen. Für Interviewsituationen kann ich ein günstiges Ansteckmikrofon für unter 25€ empfehlen.

Wer sich während einer Videoaufnahme auch nur geringfügig im Raum bewegt oder den Winkel zur filmenden Kamera ändert, der stellt fest, dass die Qualität der Sprachaufnahme unter jeder Bewegung leidet. Um das zu kompensieren erfordert es dann große Aufwände bei der Bearbeitung des Videos oder bereits beim Dreh.

Bei vielen meiner Videoaufnahmen nutze ich zur Aufzeichnung ein Gimbal für Smartphone oder DSLR. Es ermöglicht mir sanfte Kamerafahrten und die flexible Bewegung der Kamera im Raum. Videos werden so viel lebendiger und realistischer. Das Auge des Betrachters wird nicht so schnell müde.

Irgendwann hatte ich einfach die Schnauze voll von schwankenden Lautstärken oder einem sich ändernden Klangbild, nur weil ich während einer Videoaufnahme nicht wie festgewurzelt an einem Ort stand, oder sich die Kamera geringfügig um mich herum bewegte.

Erster Versuch: Separate Audio-Aufnahme mit Audiorekorder

Erste Milderung dieser Symptome erreichte ich, indem ich nicht mehr die Audiospur der sich bewegenden Kamera nutzte, sondern die Audiospur mit einem fest im Raum positionierten Rekorder aufzeichnete. Dazu nutze ich den Digitalrekorder Zoom H2n (Amazon Affiliate Link). Der japanische Hersteller „Zoom“ baut hervorragende Komponenten im Audio-Bereich. Die Geräte überzeugen durch Funktionsvielfalt und eine einwandfreie Bedienbarkeit über das übersichtliche User Interface.

Zoom H2N Handy Recorder
  • Fünf Mikrofonkapseln Mid-Side Stereo, 120° X/Y Stereo, 2-Kanal und 4-Kanal Aufnahmemodi
  • Aufnahme WAV-Format bis 24-Bit/96kHz / MP3 bis 320kbps, Hochpass-Filter (Low-Cut)

Die Beeinträchtigung der Audioqualität durch die Bewegung der Kamera im Raum gehörte somit schonmal der Vergangenheit an, perfekt war das Ergebnis jedoch noch nicht:
Lautstärkeschwankungen aufgrund meiner eigenen Bewegung im Raum konnte ich noch immer nicht vorbeugen. Zudem zeichnete der Rekorder teilweise ungewollte Umgebungsgeräusche auf und erzeugte ein zu lautes Rauschen.

Sprachaufnahme per Ansteckmikrofon am Revers

Wenn es um die Qualität von Audioaufnehmen geht, dann gilt eine Regel: „Näher dran ist besser“. So machte ich mich auf die Suche nach einem passenden Mikrofon zum Anstecken an die Kleidung oder das Revers. Solche „Clip-On-Mikrofone“ sind prädestiniert für die Aufnahme von Sprache. Das Mikrofon bewegt sich mit mir im Raum, hat immer denselben Abstand zu meinem Mund, auch wenn ich mich mal von der Kamera wegbewege oder wegdrehe. Das habe ich gesucht.

Die Preise für diese Mikrofone gehen bis in die Tausende von Euros für Anwendungen im Fernseh- und Sportbereich. So viel wollte ich nicht ausgeben. Maximal 100€ wollte ich für ein Mikrofon ausgeben.

Ich bestellte fast 10 Mikrofone im Internet und wurde schließlich für 25€ (ja, wirklich kein Witz) fündig.

Boya by-M1 Omnidirektionales Kondensator-Mikrofon, 6 m Audiokabel, für Digitalkameras, Videokameras, Smartphones
  • Super Sound für Präsentationen und Video-Aufzeichnung.
  • Clip on Mikrofon Design für Smartphones, DSLR, Camcorder, etc.

Mein Favorit wurde das 25€ teure Lavaliermikrofon BY-M1 von BOYA (Amazon Affiliate Link), welches ich damals noch unter dem Markennamen „Tonor“ erwarb.

Das Mikrofon stecke ich unauffällig an meinen Hemdkragen, schließe es an den Audio-Eingang des Zoom H2n Digitalrekorders an und stecke mir letzteren in die Gesäßtasche meiner Jeans. Das sieht nicht nur professionell aus wie im Fernsehen, sondern erzeugt auch einen überraschend guten und störfreien Klang. Die Aufnahme kann beginnen.


Wer auf die Nutzung eines Digitalrekorders verzichten will, kann das BY-M1 von BOYA (Amazon Affiliate Link) natürlich auch direkt in den Audio-Eingang der Kamera stecken, auch wenn die Bewegungsfreiheit durch die Kabelverbindung dann natürlich etwas eingeschränkt wird.

Einen Eindruck vom Mikrofon und den oben geschilderten Problemen erhaltet Ihr auch im folgenden Video:

Bei allen genannten Links handelt es sich um Amazon-Affiliate-Links. Durch einen Klick auf einen Affiliate-Link werde ich prozentual an Euren darauf folgenden Amazon-Einkäufen beteiligt. Dieser Umstand beeinflusst aber nicht die Hintergründe meiner Produktempfehlung. Diese Produktempfehlung erfolgt unabhängig, ehrlich und aufrichtig.