Pflanzgranulat – Gibt es das auch in schön? Die graue Alternative

Pflanzgranulat für Zimmerpflanzen ist eine tolle Sache: Es speichert Wasser länger als herkömmliche Blumenerde, verhindert Staunässe und Insektenbefall. Eine runde Sache, wäre da nicht die gewöhnungsbedürftige, rote Farbe. Gibt es Alternativen zum rötlichen Pflanzgranulat?

Wenn die meisten von uns an Pflanzgranulat denken, dann dürften sie wohl an den Marktführer Seramis und dessen rötliches Pflanzgranulat (Amazon Affiliate Link) denken. Die Vorteile dieses Granulats gegenüber herkömmlicher Blumenerde liegen auf der Hand:

  • Kein Befall durch Insekten und Schädlinge, weil kein Nährboden
  • Längeres Speichern von Wasser für längere Gießintervalle
  • Vermeidung von Staunässe und Wurzelfäule
  • Vermeidung von Schimmelbildung an der Oberfläche

Woran aber ebenfalls viele denken, wenn sie an den Marktführer denken, ist die rötliche Farbgebung des Pflanzgranulats. Diese rötliche Terrakotta-Farbe lässt sich doch relativ schwer in moderne, helle Wohnräume integrieren. Manch einer deckt das Pflanzgranulat deshalb wieder mit herkömmlicher Blumenerde ab oder bedeckt den Erdersatz mit Steinen, was wiederum die o.g. Vorteile wieder aushebeln kann.

Seit einiger Zeit gibt es allerdings eine weitere Alternative: Das Pflanzgranulat „LECHUZA-PON“ von LECHUZA (Amazon Affiliate Link) kommt von Haus aus in einer gräulichen Farbe daher.

Lechuza-Pon ist ein minearlisches Pflanzensubstrat für Zimmer- und Topfpflanzen. Es besteht aus Bims, Zeolithe, Lava und Dünger.

In der Hand fühlt sich das Lechuza-Granulat nahezu identisch an, wie das Seramis-Granulat. Auch in der Anwendung gibt es keine Unterschiede: Das Pflanzgranulat tut, was man von einem guten Pflanzgranulat erwartet. Meine Palmen konnten bisher keinen nennenswerten Unterschied zur rötlichen Variante feststellen.

Wer also, wie ich, ein einrichtungsfreundlicheres Pflanzgranulat mit weniger auffälliger Farbgebung sucht, dem kann ich das Pflanzgranulat „LECHUZA-PON“ (Amazon Affiliate Link) nur ans Herz legen.

Schade daran ist lediglich, dass ich das Lechuza-Granulat bisher nur in Verpackungsgrößen von maximal 12 l finden konnte. Hier wäre es wünschenswert, gäbe es auch die Möglichkeit, dieses Granulat in Gebindegrößen bis 30 l zu kaufen, wenn man mal etwas mehr braucht. Der Kauf mehrerer 12 l Packungen kann mitunter ganz schön aufs Geld gehen.